Blog

13 Argumente für ein Business-Blog

Blogging ist ein mächtiges Werkzeug zur Unterstützung deiner Marketing-Bemühungen. Damit kannst Du deine Marke stärken, Leads generieren, Search Engine Optimization betreiben und vieles mehr. Hier sind die Vorteile die Dir ein Blog bringt:

1. Bloggen bringt Traffic

Ob dein Blog nun informativ oder unterhaltsam (oder eine Mischung aus beidem) ist – es wird Leute auf deine Seite bringen, die genau nach dieser Art von Content suchen. Je höherwertiger dein Content ist, desto höher wird am Ende der Traffic werden.

2. Bloggen konvertiert Traffic zu Leads

Es gibt immer eine Chance, Jemanden der nur nach Informationen sucht, für deine Waren oder Dienstleistungen zu interessieren. Das funktioniert aber natürlich nur, wenn Du der richtigen Person die richtigen Informationen präsentierst. Was ein weiterer Grund ist, möglichst hochwertigen Content zu liefern der deine Expertise auf deinem gewählten Feld beweist.

3. Es ist kostenloses Marketing

Wenn Du schon eine Webseite hast und dazu einen schnellen und zuverlässigen Hoster [INSERT HOST-ON LINK], dann kostet dich das Aufsetzen eines Blogs nur ein paar Klicks. Bloggen ist eine der wenigen Quellen organischen Traffics und kann dir eine Menge an positiver Aufmerksamkeit liefern – vorausgesetzt Du investierst die Zeit um auch hochwertigen Content zu schaffen.

4. Steigender Traffic lässt dich höher in Suchmaschinen ranken

Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo nutzen Maschinen-Lern-Algoritmen um Suchergebnisse nach ihrer Relevanz in bestimmten Themenfeldern zu ranken. Wenn dein Content besser ist als der deiner Mitbewerber, bekommst Du mehr Besucher und wirst dementsprechend höher gerankt. Das hilft dabei, deine Seite zum Suchergebnis Nummer Eins zu machen.

5. Es stärkt deine Marke

Indem Du deinen Lesern wertvolle Einsichten und Informationen über deine Produkte und Dienstleistungen lieferst, stärkst Du deine persönliche Marke. Du gewinnst das Vertrauen der Besucher und dein Name wird zunehmend im Zusammenhang mit deiner Branche genant werden.

6. Der menschliche Faktor

Klingt banal, ist aber nicht zu unterschätzen: Kunden entwickeln eine sehr viel positivere Haltung zu einer Seite, wenn sie merken dass dahinter echte Menschen stecken und nicht bloß automatisierte Software.

7. Es untermauert deine Glaubwürdigkeit

Wenn Du über deine Branche und ihr ihr eigenen Konzepte, Ideen und Probleme sprichst, dann lässt Du damit andere sehen, dass Du ein Profi bist der weiß was er tut. Deine Leser werden sich deinen Namen merken als Jemand der Ahnung hat – und die Suchmaschinen ebenso.

8. Kommentarbereich

Ein Kommentarbereich bringt dich deinen Kunden näher und versrogt dich mit direktem Feedback. Die Kunden können mit dir in Kontakt treten und Fragen stellen oder um Klarstellungen bitten. Und Du kannst zeigen dass Du Jemand bist der auf seine Kunden hört und vielleicht auch ein paar Leads zu Kunden konvertieren.

9. Blog Analytics

Benutzt Du Analyse-Tools um zu sehen wie sich User auf deiner Webseite verhalten? Dann richte gleich noch ein solches Tool speziell für dein Blog ein um zu sehen wie die User mit deinem Content umgehen. Es gibt viele kostenlose aber leistungsfähige Tools wie Google Analytics, die dir Einsichten in deine beliebtesten Posts gewähren. Wie sie gefunden werden, wie lange sie gelesen werden, etc.

10. Organischer Social Media Content

Zufriedene Kunden und Leser die deine Blogposts mögen teilen ihre Erfahrungen gerne mal über Social Media mit anderen Nutzern. Das verschafft dir mehr Traffic und verbreitet deine Marke.

11. Eine Möglichkeit um Partnerschaften zu gewinnen

Nicht nur potentielle Kunden, auch potentielle Geschäftspartner können auf dein Blog stoßen und sich von ihm beeindrucken lassen. Das kann dir Möglichkeiten eröffnen, an die Du vielleicht noch gar nicht gedacht hast.

12. Eine exzellente SEO-Strategie

Search Engine Optimisation ist eine zeitfressende Angelegenheit; es kostet eine Menge Zeit um deine Webseite anständig zu promoten. Ein Blog hilft dabei sehr, denn es liefert regelmäßig frischen Content und zieht immer wieder Leute an. Das macht sich über kurz oder lang bemerkbar.

13. PR-Gelegenheiten

Ein gutes Business-Blog schafft auch Aufmerksamkeit z.B. von Journalisten die über deine Branche schreiben oder Experten aus deinem Gebiet interviewen wollen. Wenn Du sie beeindrucken kannst, kann dir das viel kostenlose Werbung einbringen.

Schlagwörter: , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.